Über mich

Auf dieser Seite möchte ich mich kurz vorstellen. Bei Fragen zu meiner Person nehmen sie gerne Kontakt zu mir auf.

Im Überblick

  • Aufgewachsen auf einem Bauernhof in der Schöninger Innenstadt
  • Heimatkunde AG in der Grundschule
  • AG Zeitreise, Projekt: Speerspitzen der Region, Schulsanitätsdienst am Gymnasium Anna-Sophianeum
  • Ausbildung: Gesundheits- und Krankenpfleger APZ Königslutter
  • danach Tätigkeit in HELIOS St. Marienberg Klinik Helmstedt
  • Studium der Humanmedizin seit Oktober 2020 in Magdeburg
  • Feuerwehr
  • DRK
  • Hobbys: Computer & Techik, Fotografie

Ich lebe im schönen Schöningen - einer niedersächsichen Kleinstadt mit den Ortsteilen Esbeck und Hoiersdorf mit insgesamt ca. 11.000 Einwohnern. Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof mitten in der Innenstadt. Größere Bekanntheit hat meine Heimatstadt durch die "Schöninger Speere" erlangt. Diese wurden im angrenzenden Braunkohletagebau gefunden und werden im Forschungsmuseum (ehemals "Paläon") ausgestellt. Während die Kohleförderung bereits vor Jahren beendet wurde, werden die Ausgrabungstätigkeiten an der Fundstelle weiter fortgesetzt und fördern immer neue archäologische Funde zu Tage.

Schule, Ausbildung, Studium

Schon in der Grundschule habe ich mich für die Geschichte Schöningens interessiert und in der AG Heimatkunde zahlreiche weitere interessante Geschichten von Schöningen gehört und im Heimatmuseum erlebt.

Von 2008 bis 2016 war ich Schüler des Anna-Sophianeums, dem örtlichen Gymnasium. Hier habe ich mich in der "AG Zeitreise" weiter mit der Geschichte von Schöningen auseinandergesetzt. Im Rahmen dieser AG habe ich unter anderm bei dem Projekt "Speerspitzen der Region" mitgewirkt, mit dem wir den Regionalen Bildungspreis 2011 (auf Archive.org) gewonnen haben. Außerdem war ich seit der 7. Klasse Mitglied im Schulsanitätsdienst und stand dort in den Pausen oder bei Schulveranstaltungen als Ersthelfer zur Verfügung.

Nach meinem Abitur habe ich im AWO Psychiatriezentrum Königslutter eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger begonnen und 2019 beendet. Für ca. ein weiteres Jahr habe ich in der HELIOS St. Marienberg Klinik Helmstedt gearbeitet, seit Beginn der Corona-Pandemie auf der Isolationsstation.

Schon weit vor dem Abitur hatte ich den Wunsch Arzt zu werden, wollte aber zuerst eine Ausbildung abschließen. Ich hatte 2020 nach meiner Bewerbung zum Medizinstudium nicht nur das Glück einen Studienplatz zu erhalten, sondern auch noch an meiner heimatnahen Wunsch-Uni der Otto von Guericke Universität Magdeburg studieren zu dürfen. Dank Zugverbindung aus Helmstedt kann ich zur Uni pendeln und in Schöningen wohnen bleiben. 

Hobbys und Ehrenamt

Seit Gründung der Kinderfeuerwehr Esbeck im Jahr 2006 bin ich Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Esbeck. Von der Kinder- ging es in die Jugendfeuerwehr und 2014 folgte die Übernahme in den aktiven Dienst. In der Jugendfeuerwehr bin ich seit meiner Übernahme weiterhin als Betreuer tätig und habe in diesem Rahmen meine JuLeiCa gemacht. Seit einigen Jahren bin ich als Öffentlichkeitsbeauftragter auch Teil des Ortskommandos. 

Beim Altstadtfest 2011 haben mich Freunde mit zum Junior-Sanitätsdienst des Jugendrotkreuz Schöningen genommen. Mir hat es so gut gefallen, dass ich seitdem regelmäßig an den Treffen, Erste-Hilfe-Lehrgängen, Junior-Sanitätsdiensten und Wettbewerben teilgenommen habe. Mit 16 Jahren bin ich der Bereitschaft des DRK OV Schöningen e.V. aktiv geworden und habe auch hier unterschiedlichste Lehrgänge besucht, bin bei Veranstaltungen in und um Schöningen bei Sanitätsdiensten dabei oder unterstütze bei der Blutspende.

Ich interssiere mich für Computer und Technik und habe z.B. mit einem RaspberryPi die Lichter in meiner Wohnnung automatisiert.

Vor einigen Jahren habe ich mir eine Kamera zugelegt und freue mich, wenn ich bei schönem Wetter einige Fotos schießen kann.